» kleine Kräuterkunde  » GaLa-Bau  » Referenzen  » Kontakt


Ringelblume Ringelblume
G: Calendula, A: officinalis, Familie: Korbblütler
Gesundheit:

Inhaltstoffe: enthält u.a. ätherisches Öl, Carotinoide, Bitterstoffe, Fermente und organische Säuren.
Sammel/Erntezeit:Sommer, Blüten und Kraut Wird zur äußerlichen Anwendungin Salben und Saft benutzt.
Innerlich: bei Magen, Darm, Milz, Unterleibbeschwerden mit Blätter- oder auch Blütentee.

(Q.: Großes Kräuter u. Gewürzbuch, Falkenverlag)

Küche:

Nach dem Motto das Auge isst mit: Blütenblätter bringen jeden Teller zum Strahlen, ein Risotto bringen sie zum Leuchten.

Sommerlicher Blütensalat

Vorspeise
¼ TL Meersalz
400g Eichblatt
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 Hand voll Kapuzinerkresse
6 EL natives Olivenöl extra
3 Ringelblumenblüten
½ TL fein geriebener Meerrettich
1 ungespritzte Rosenblüte
ca. 8 Speisechrysanthemen
2 EL Rotweinessig1
2 EL Borretschblüten
½ TL flüssigen Honig
EL Balsamico-Essig

Die Sauce zubereiten, den Meerrettich unterrühren

Den Eichblattsalat in mundgerechte Stücke zupfen. Die Blütenblätter der Ringelblumen und der Rose zupfen, einige Blütenblätter für die Garnitur beiseite legen.

Sämtliche Zutaten mit der Sauce vermengen, anrichten, mit den restlichen Blütenblättern bestreuen.

(Aus dem Buch " Von fast vergessenen Gemüsen Kräutern und Beeren, Marianna Buser u. Antonia Koch mit freundlicher Genehmigung des Walter Hädecke Verlags, Weil der Stadt)

Kosmetik:

Calendula-Tinktur

Zutaten:
5 g getrocknete Calendulablütenblätter
100g Alkohol 70%

Zubereitung
Die getrockneten Blüten- blätter füllt man in ein dunkles Apothekerglas und übergießt sie mit dem Alkohol. Etwa 6 Wochen wird die gut verschlossene Flasche in der Sonne oder an einem warmen Platz gestellt, bevor man die Tinktur abseiht. Hierbei die Blätter im Sieb gut abtropfen lassen Mit gekochtem Wasser verdünnt kann man die Tinktur für feuchtwarme Umschläge anwenden. Sie hilft bei entzündeter Haut, bei Verletzungen der Haut und des Gewebes, gegen Schwellungen, Muskelzerrungen und Quetschungen . es ist deshalb ratsam, einen größeren Vorrat der T., für die Hausapotheke herzustellen. Der alkoholische Auszug findet außerdem in solchen kosmetischen Mitteln Verwendung, die der Tonisierung und Gewebeneubildung der Haut dient. Es ist Grundsubstanz für Calendulagesichtsdampfbad, Calendulagesichtswasser, Calendulanährcreme, die Sie alle wie obiges Rezept in dem Buch Kräuterkosmetik von Stephanie Faber erschienen im Goldmann Verlag 1982 finden. Wenn Sie näher interessiert sind, dann mailen Sie einfach und ich sende das Rezept zu, denn das Buch ist vergriffen und der Raum hier lässt nicht alles zu.

« zurück zur Übersicht


Götz Eberspächer - Garten- und Landschaftsbau, Kräuterexperte

Gestaltung und Programmierung - bochenek.net